Wetter und Klima auf Fanø.

Wetter und Klima auf Fanø

Das Klima und das Wetter auf Fanø ist wechselhaft, doch es gibt auch tolle Reisemonate.

Wetter auf Fanø

Die aktuelle Wettervorhersage – mit Temperatur, Windstärke, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Niederschlagsmenge und vielen weiteren Angaben finden Sie hier stets aktuell.

Klima auf Fanø

In der Klimatabelle für Fanø finden Sie Auskunft über Temperaturen, Sonnenstunden und Wassertemperatur im Jahresverlauf. Fahren Sie mir dem Mauszeiger über die dargestellten Kurven, um Details zum jeweiligen Monat angezeigt zu bekommen. Bekommen Sie das Diagramm nicht angezeigt? Klicken Sie bitte hier.

Klima auf Fanø im Januar – kühl und regnerisch

Der Januar ist auf Fanø ein sehr kühler und regnerischer Monat. Durchschnittlich müssen Sie mit 12 Regentagen rechnen. Auch an den übrigen Tagen reißt die Wolkendecke kaum einmal auf, so dass nicht mehr als eine Sonnenstunde pro Tag zu erwarten ist. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 0° und 2°C . Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 4°.

Klima auf Fanø im Februar – kalt und trocken

Der Februar ist auf Fanø der kälteste Monat des Jahres. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen -1,5° und 2°C . Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 4°. Durchschnittlich müssen Sie mit 7 Regentagen rechnen – was der niedrigste Wert des Jahres ist. Auch an den übrigen Tagen reißt die Wolkendecke allerdings selten auf, so dass nicht mehr als 3 Sonnenstunden pro Tag zu erwarten sind.

Klima auf Fanø im März – Frost ist vorbei

Der März ist der erste Monat des Jahres, in dem Sie verlässlich mit Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes rechnen können. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 1° und 5°C . Durchschnittlich müssen Sie mit 9 Regentagen rechnen. Auch an den übrigen Tagen reißt die Wolkendecke selten auf, so dass nicht mehr als 4 Sonnenstunden pro Tag zu erwarten sind. Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 5°.


Klima auf Fanø im April – Frühlingsbote

Im April kündigt sich auf Fanø der Frühling an. Erster Vorbote ist die Sonne, die nun durchschnittlich 5 Stunden täglich die Insel bescheint. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 3° und 9°C . Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 7°. Durchschnittlich müssen Sie im April mit 8 Regentagen rechnen.

Klima auf Fanø im Mai- Milde Temperaturen

Der Wonnemonat Mai bringt auf Fanø milde Temperaturen. Die Sonne scheint durchschnittlich 6 Stunden täglich und bringt Temperaturen zwischen 7,5° und 15°C . Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 11°. Durchschnittlich müssen Sie im Mai mit 8 Regentagen rechnen.

Klima auf Fanø im Juni – Frühlingsbote

Den Juni kennzeichnet auf Fanø der Übergang zwischen Frühlings- und Sommerwetter. Die Sonne scheint statistisch gesehen 7 Stunden täglich. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 10° und 16°C . Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 12°. Durchschnittlich müssen Sie im Juni mit 8 Regentagen rechnen.

Wetter auf Fanø im Juli – Sommer, Sonne, Sonnenschein

Sonnenuntergang über dem Wattenmeer von Fanø. Gesehen am Strand vor Sønderho.

Sonnenuntergang über dem Wattenmeer von Fanø. Gesehen am Strand vor Sønderho.

Im Juli hält auf Fanø der Sommer Einzug. Die nun kräftige Sonne scheint durchschnittlich 8 Stunden täglich und bringt Temperaturen zwischen 12,5° und 18°C . Die Wassertemperatur der Nordsee macht im Laufe des Juli einen Sprung auf sommerliche 17° – wärmer ist es nur im August. Der Juli ist somit der erste Monat, der für einen Badeurlaub in Betracht kommt. Durchschnittlich müssen Sie im Juli mit 9 Regentagen rechnen. Im Juli füllt sich die Insel mit Beginn der großen Ferien in den umliegenden Bundesländern rapide mit Besuchern.

Wetter auf Fanø im August – Hochsommer

Im August herrscht Hochsommer auf der Insel Fanø. Die Sommersonne scheint durchschnittlich 7 Stunden täglich und bringt Temperaturen zwischen 13° und 19°C . Die Wassertemperatur der Nordsee klettert nochmals auf nun 18° – der höchste Wert des Jahres. Der August ist somit der wärmste Monat auf Fanø. Durchschnittlich müssen Sie im August mit 9 Regentagen rechnen. Der Besucherstrom erreicht seinen Höhepunkt – kaum eine Unterkunft hat noch freie Plätze, ein spontaner Besuch der Insel ist fast unmöglich.

Wetter auf Fanø im September – Ausklang des Sommers

Im Laufe des September schlägt das Wetter auf Fanø in herbstliche Stimmung um. Die Sonne scheint nurmehr 5 Stunden täglich, denn das warme Wasser der Nordsee verdunstet schneller und sorgt für deutlich mehr Wolkenbildung. Die Temperaturen sinken auf Werte zwischen 10,5° und 16°C. Die Wassertemperatur der Nordsee sinkt auf 16°. Der September ist somit der letzte Monat, der für einen Badeurlaub in Betracht kommt. Gleichsam müssen Sie im September mit 12 Regentagen rechnen.

Wetter auf Fanø im Oktober – Wind und Wetter

Der Oktober bringt mit viel Wind den Herbst nach Fanø. Sie können Wind und Wetter bei noch angenehmen Temperaturen zwischen 7,5° und 12°C erleben. Durchschnittlich müssen Sie mit 12 Regentagen rechnen. Im Oktober sind nicht mehr als 3 Sonnenstunden pro Tag zu erwarten. Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt 14°.


Wetter auf Fanø im November – Kalt und grau

Der November bringt Wind und Regen nach Fanø. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 3,5° und 8,5°C . Durchschnittlich müssen Sie mit 14 Regentagen rechnen – der Höchstwert. Auch an den übrigen Tagen reißt die Wolkendecke selten auf, so dass nicht mehr als 2 Sonnenstunden pro Tag zu erwarten sind. Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt noch 10° – Tendenz rapide fallend.

Wetter auf Fanø im Dezember – Kalter Wind

Der Dezember bringt Kälte und Regen nach Fanø. Die durchschnittlichen Temperaturen zur Mittagszeit liegen zwischen 0,5° und 3°C . Durchschnittlich müssen Sie mit 12 Regentagen rechnen. Auch an den übrigen Tagen reißt die Wolkendecke nicht auf, so dass nicht mehr als eine Sonnenstunde pro Tag zu erwarten ist. Die Wassertemperatur der Nordsee beträgt noch 7°.

Die beste Reisezeit

Während Fanø während der Winterzeit von November bis Februar nur eingefleischte Inselfans anzieht, eignen sich die Frühlings- und Sommermonate hervorragend für einen Besuch. Der Juni bringt verlässlich gutes Wetter mit wenigen Regentagen, Badeurlaub hingegen ist erst ab Juli möglich. Die meisten Regentage erwarten Sie im November. Im Mai können Sie eine frühlingshafte Insel mit milden Temperaturen und vielen Sonnenstunden besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.