Nordfriesische Inseln

Die nordfriesischen Inseln

Die Entstehungsgeschichte der nordfriesischen Inseln ist eng mit der umliegenden Nordsee verbunden. Einst waren die Inseln Teil des Festlandes – ein weitläufiges, von Prielen und Wasserwegen durchzogenen Gebiet. Die Region hieß Strand und ihre größte Siedlung war Rungholt. Mit der zweiten Marcellusflut im Jahre 1362, auch als Grote Mandränke bekannt, wurde Rungholt vollständig zerstört und der gesamte Landstrich auseinandergerissen. Der feuchte Untergrund konnte dem gewaltigen Sog des Wassers nicht widerstehen. Denn nur Sylt, Amrum und Föhr verfügen über ein festes Fundament, einen Kern aus Geest – die anderen nordfriesischen Inseln sind reine Produkte der Sedimente der Nordsee – also letztlich große Sandbänke. Die Burchardiflut von 1634 teilte eine der verbliebenen Inseln in Nordstrand, Pellworm und die Hallig Nordstrandischmoor. So entstand die heutige Gestalt des “Landes im Meer”, das durch die Bildzeichen “Schiff” und “Pflug” symbolisiert wird.


Übersicht der Nordfriesischen Inseln

Die Nordfriesischen Inseln, das sind (von Nord nach Süd)
die dänischen Inseln

  • Fanø, die Insel mit viel Natur und dänischer Tradition
  • Mandø, die kleine Schwester von Fanø, die einst Hallig war
  • Rømø, die unkomplizierte Ferieninsel

die deutschen Inseln

  • Sylt, die mondäne Freizeitgestaltung der deutschen Leistungsgesellschaft
  • Föhr, die größte deutsche Insel ohne direkte Verbindung zum Festland
  • Amrum, die friedliche Insel mit dem Kniepsand
  • Pellworm, die eingedeichte Marschinsel, die grün bis an die Wasserkante ist
  • Nordstrand, die grüne Insel mit Auto-Damm

Zu den nordfriesischen Inseln zählen auch Halligen, wiederum von Nord nach Süd:

  • Langli, die einzige dänische Nordsee-Hallig
  • Oland, die Hallig mit der Lore
  • Langeneß, die lange Ausflugs-Hallig
  • Gröde, die kleinste Gemeinde Deutschlands
  • Habel, die kleinste Hallig
  • Hamburger Hallig, die einzige Hallig mit Festlandverbindung
  • Hooge, die Hallig der zehn Warften
  • Nordstrandischmoor, die jüngste Hallig
  • Norderoog, die unbewohnte Vogel-Hallig
  • Süderoog, die Hallig der Deichschutzwarte (bekannt durch die NDR-Dokumentation)
  • Südfall, die Hallig der Wasserwarte
Strand bei Hörnum

Sylt-News

News von der Insel Sylt – bereitgestellt mittels des RSS-Feeds der Sylter Rundschau, denen wir für die Informationen herzlich danken.

Auf Sylt ereignen sich täglich aufregende und dramatische Geschichten. Verpassen Sie keine Ankündigungen oder bleiben Sie einfach auf dem Laufenden mit den kumulierten News von Insel-Leben.de. Weiterlesen

Ferienhaus auf Sylt

Sie suchen ein Ferienhaus auf Sylt? Hier sind Sie richtig.

In den Orten Kampen, Keitum, Hörnum, Westerland, Rantum, Morsum und Wenningstedt sind zahlreiche Pensionen verfügbar, aber auch Ihre Ferienwohnung lässt sich hier gut finden.

In welchem Ort auf Sylt soll sich Ihre Ferienwohnung befinden? Die einzelnen Orte haben Charakteristika, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen können: Weiterlesen