Fanø

Fanø ist eine kleine Insel in der Nordsee. Sie liegt 50 km nördlich von Sylt, oberhalb von Rømø und ist nur per Fähre zu erreichen. Fanø ist der bedeutenden Hafenstadt Esbjerg vorgelagert, was sie im zweiten Weltkrieg strategisch wertvoll machte. Die Fläche der Insel beträgt rund 56 km² – sie ist dabei 16 km lang und 5 km breit. Sie zählt 3300 Einwohner sowie 2800 Ferienhäuser. Die 3 bedeutenden Ortschaften auf der Insel Fanø sind Nordby (die Hafenstadt), Fanø Bad (das Bad der dänischen Könige) und Sønderho (ein traditionelles Dorf im Süden der Insel).

Fanø blickt auf eine Geschichte als bedeutende Handelsmacht zurück. Nach ihrer wirtschaftlichen Unabhängigkeit entwickelte sich auf der Insel ein lebhafter Handel, die günstige Lage zwischen Handelszentren in Norddeutschland, Norwegen und Schweden brachte Wohlstand auf die Insel und ließ den Schiffbau zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig werden.

Im Urlaub erwartet Sie auf Fanø grandiose Natur, Ruhe und dänische Tradition.

Highlights auf Fano

Top10: Die Highlights auf Fanø – Sehenswürdigkeiten

Um eines gleich vorwegzunehmen: Die eigentlichen Sehenswürdigkeiten der Insel Fanø sind die wilde Natur und die abgeschiedene Ruhe. Wer auf der Suche nach ausgefeilten Abendveranstaltungen und ausgedehnten Shopping-Touren nach Fanø kommt, der hat das falsche Reiseziel gewählt. Dieses Faktum spiegelt sich natürlich auch in der Top10 Liste der Highlights wieder. Nun also zu den Sehenswürdigkeiten. Weiterlesen